Gärtnerei & Floristik Kölzer

GESCHICHTE


  • 1950

    Der Betrieb wurde ca. 1950 von Gerhard Kölzer sen. gegründet. In den Anfangsjahren wurde in erster Linie Gemüse und Obst für die regionalen Märkte und im Direktverkauf angebaut.

    Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment auf Schnittblumen und Gartenpflanzen erweitert, welche im eigenen Hofladen sowie Wochenmärkten vertrieben wurden.

  • Ab 1970

    wurde entstand eine fokussierte Produktion für Chrysanthemen, in weiterer Folge wuchs die Firma zu Österreichs führendem Jungpflanzen-Spezialbetrieb für Chrysanthemen heran. Gleichzeitig wurde auch die Produktion von Beet- und Balkon- Jungpflanzen österreichweit forciert.

  • 1980

    wurde nochmals stark in den Bau neuer Glashäuser für die Jungpflanzen-Vermehrung investiert.

  • 1985

    wurde der Betrieb geteilt und an die Nachfolger übergeben. Gerhard Kölzer jun. übernahm die Jungpflanzenproduktion, Schuster Dolores übernahm das Blumengeschäft. Die Jahre waren geprägt vom Preisverfall durch die neu entstehenden Baumärkte sowie große Handelsketten.

  • Die Betriebe konnten sich trotz der Konkurrenz gut halten und es waren in den besten Jahren an die 20 Mitarbeiter beschäftigt.

  • 1995

    wurde in ein neues Mitarbeiter- und Bürogebäude, sowie eine moderne Gasheizung investiert.

  • 2005

    übernahm Harald Kölzer das Unternehmen. Es wurde in eine Biomasseheizanlage sowie in moderne Klimacomputer-Steuerung investiert.

  • 2012

    wurde das Blumengeschäft wieder in den Stammbetrieb integriert und mit viel Liebe und Engagement der Floristen in Topzustand gebracht. In der Produktion wird vermehrt auf Gemüsepflanzen und Kräuter fokussiert.

  • 2015

    Ein gewaltiges Hagelunwetter verwüstete im Jahr 2015 ganz Villach - es blieb von unseren Glashäusern kaum eine Scheibe übrig. Durch die partielle Zeitwertversicherung konnten nur mehr 40% des Betriebes wiederaufgebaut werden. Wir entschlossen uns, das Grundstück des Stammbetriebes zu veräußern und uns auf das Geschäft, sowie die Produktion auf 5000m2 für den Eigenvertrieb zu konzentrieren.

Wir freuen uns jedes Jahr über Kundenzuwachs - unser nachhaltiges Konzept und das Umdenken der Konsumenten, wieder vermehrt in der Region einzukaufen, lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken!

„Biologisch - Ökologisch - Nachhaltig - Fair“

Wir legen in der Produktion unserer Blumen und Pflanzen besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Der Einsatz von effektiven Mikroorganismen sowie die Schädlingsbekämpfung durch Nützlinge sind nur ein kleiner Teil unserer verantwortungsvollen Firmenphilosophie. Wir verzichten fast komplett auf klassische Schädlingsbekämpfungsmittel.

Durch die Produktion vor Ort schonen wir die Umwelt durch das wegfallen von langen Transportwegen. Jahrzehnte lange Erfahrung führt dazu, das wir nur produzieren, was wir auch verkaufen können - bei uns wird fast alles verwertet. Während Händler und Gartencenter bei schlechter Witterung Container oder gar LKW-Mengen an Pflanzen entsorgen müssen, werden die Pflanzen in unseren Glashäusern nur noch besser.